Zum Inhalt springen

15. Promotionspreis für Zahnmedizin

(vlnr) Prof. Dr. Wolfgang Arnold, Dr. Beatrice Baatsch, Dr. Arnold Paul
Bildquelle: Uni W/H

Die Fördergemeinschaft für Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke e. V. hat am 15. Dezember 2017 zum 15. Mal den Promotionspreis für die beste zahnmedizinische Promotion des Jahres 2016 vergeben. Die mit 1000 Euro dotierte Auszeichnung ging an Dr. Beatrice Baatsch für ihre Studie zur Verbreitung komplementärer Verfahren in der Zahnmedizin. Die Exmatrikulationsfeier der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde bot dem festlichen Rahmen für die Verleihung.

In die engere Wahl kamen acht Promotionen, die mit „magna cum laude“ bewertet und deren Ergebnisse in einer internationalen Zeitschrift mit peer review Verfahren und Impact Faktor publiziert wurden. Von einer unabhängigen Jury aus zwei Lehrstuhlinhabern des Departments wurde die Dissertationsschrift von Frau Fr. Dr. Beatrice Baatsch ausgewählt. Frau Dr. Baatsch hat sich in ihrer Arbeit mit der „Verwendung naturheilkundlicher, alternativer und komplementärer Verfahren in der Zahnmedizin“ beschäftigt. Der Mentor der Arbeit war Prof. Dr. Arndt Büssing (Professur für Lebensqualität, Spiritualität und Coping).

Anhand eines Fragebogens wurde untersucht, welche Verfahren in der zahnärztlichen Praxis eingesetzt werden. Von 332 ausgefüllten Fragebögen aus ganz Deutschland konnten 250 ausgewertet werden. Es zeigte sich, dass in der zahnmedizinischen Prävention und Parodontaltherapie häufig Phytotherapeutika zum Einsatz kommen (bis zu 66 Prozent). Mind-Body-Verfahren schätzen 61 Prozent der befragten Zahnärzte als wirksam bei der Behandlung der Zahnbehandlungsangst ein.

Die Ergebnisse der Arbeit wurden in der Zeitschrift Complementary Therapies in Medicine veröffentlicht. Der Preis wurde feierlich vom Vorsitzenden der Fördergemeinschaft, Dr. Arnold Paul, und dem Geschäftsführer, Prof. Dr. Wolfgang H. Arnold, überreicht.

Bevorstehende Events:

Keine Einträge verfügbar!