. .

Wissenschafts- und Förderpreise

Studierende der Zahnmedizin haben die Möglichkeit, eigene Arbeiten für Wissenschafts- und Förderpreise einzureichen. Meist sind es Unternehmen der Dentalindustrie oder zahnmedizinische Verbände, die solche Wettbewerbe veranstalten und für die Gewinner attraktive Preise ausloben. 

Es locken fachliches Renomee & Preisgeld

Besonders bei Interesse für eine spätere wissenschaftliche Laufbahn innerhalb der Zahnmedizin kann die Teilnahme und natürlich auch die Platzierung einem solchen Wettbewerb ein Vorteil für die spätere Stellensuche oder Fördermittelakquise sein. Auch, um überhaupt herauszufinden, ob man sich in einem wissenschaftlichen Umfeld wohlfühlt, bietet sich die Teilnahme an Wettbewerben dieser Art an. Diejenigen, die mit dem Staatsexamen auch das wissenschaftliche Arbeiten an der Uni hinter sich lassen wollen, werden ihre Chancen auf die Traum-Assistentenstelle schlechthin mit einer Teilnahme an oder gar als Preisträger von einem solchen Wettbewerb sicher nicht verschlechtern. Für die  puren Praktiker unter euch bietet sich der Ceram•X®Case Contest an: Hier stehen Fallstudien von Studierenden aller Welt im Wettstreit - ganz ohne Studien-Prozedere.

Erstis müssen noch etwas auf ihre Chance warten 

Die meisten Wettbewerbe wenden sich an Studenten in höheren Semestern, an frisch approbierte Zahnmediziner oder an Doktoranden. Gerade im Hinblick auf eine anstehende Dissertation findet ihr bzgl. der Themenwahl vielleicht Inspiration bei dem ein oder anderen Dissertationspreis, so dass ihr im besten Fall mit euer Doktorarbeit nicht nur einen Titel und natürlich fachliches Renommee, sondern auch noch Anerkennung und etwas Preisgeld gewinnen könnt.

Jedes Jahr aufs Neue 

Alle hier vorgestellten Preise finden voraussichtlich mit ähnlichen Bewerbungsfristen auch in den kommenden Jahren wieder statt. Solltet ihr dieses Jahr also noch nicht so weit sein, heißt es auch 2015, 2016 usw. "Neues Spiel - neues Glück"!

Und - wie ist es gelaufen? 

Falls ihr euch zur Teilnahme entschließt, lasst uns doch wissen, wie es für euch gelaufen ist, und schreibt eine Mail an redaktion@zahniportal.de. Wir wünschen euch viel Glück!

Übersicht der Wissenschaftspreise

Hier findet ihr detaillierte Informationen zu einer Auswahl von Wissenschafts-, Förder- und Fallberichtspreisen: 


Will neue präventive Konzepte fördern 

Wer schreibt ihn aus?

Der Wrigley Prophylaxepreis steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Zahnerhaltung (DGZ) und wird gestiftet von vom Wrigley Oral Healthcare Program (WOHP).

Welche Themen können eingereicht werden? 

  • Ätiologie und Pathogenese sowie Prophylaxe oraler Erkrankungen.
  • Epidemiologie und Diagnostik oraler Erkrankungen.
  • Initiierte Konzepte und Projekte zur Förderung der Mundgesundheit.
  • Bedeutung von Nahrungs- und Genussmitteln für die allgemeine und die orale Gesundheit.
  • Wirkungen und Nebenwirkungen von Medikamenten auf orale Strukturen.
  • Wechselwirkungen zwischen oralen und systemischen Erkrankungen.

Es werden auch Zusammenfassungen von Dissertationen anerkannt.

Wer kann teilnehmen? 

Angehende und approbierte Ärzte und Zahnärzte (Einzelpersonen oder Arbeitsgruppen). Die Initiatoren begrüßen ausdrücklich die Bewerbung von Nachwuchswissenschaftlern. 

Fristen 

Die Bewerbungsfrist für den Wrigley Prophylaxepreis 2015 ist leider am 1. März 2015 abgelaufen. Versucht euer Glück im nächsten Jahr! 

Dotierung

Die Gesamtdotierung beträgt € 10.000,–.

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet auf der DGZ-Jahrestagung vom 12.-14. November 2015 in München statt.


Zeichnet Arbeiten aus, die den Patienten eine bessere Mundgesundheit verschaffen - auf der Grundlage ästhetischer Konzepte.

Wer schreibt ihn aus? 

Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e.V. (DGÄZ)

Welche Themen können eingereicht werden? 

Falldokumentationen zum Thema „Ästhetik & Funktion“: Eingereicht werden muss ein mit Fotos durchdokumentierter Fall, sowie die diagnostischen Unterlagen, Diagnosen und die Begründung zur Therapieentscheidung. Modelle sind erwünscht.

Wer kann teilnehmen? 

Zahnärztinnen/Zahnärzte bis fünf Jahre nach Erlangung der Approbation und Zahntechniker/innen bis fünf Jahre nach Erlangen des Gesellenbriefes.

Fristen

Die Bewerbungsfrist für den DGÄZ-Förderpreis „Young Esthetics“ 2014 ist leider am 31. März 2014 abgelaufen. Versucht euer Glück im nächsten Jahr! 

Dotierung 

Zum Preisgeld in Höhe von 2500.- Euro erhalten die Preisträger auch eine einjährige kostenfreie Mitgliedschaft in der DGÄZ.

Preisverleihung

Preisträger dürfen ihren Fall bei der DGÄZ INTERNA 2014 am 9. und 10.5.2014 in Westerburg vorstellen.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung 2014 gibt es hier - klick


Befasst sich eure Doktorarbeit vielleicht mit der Darstellung geschlechterspezifischer Unterschiede in der Zahnmedizin? 

Wer schreibt ihn aus? 

Dentista e. V.

Welche Themen können eingereicht werden? 

Der Themenschwerpunkt liegt auf der Darstellung geschlechterspezifischer Unterschiede in verschiedensten Bereichen der Zahnmedizin. Eingereicht werden können ein Abstract aus einer Doktorarbeit, Masterthese, Habilitation, die Publikation in einem Forschungs-Journal. 

Wer kann teilnehmen? 

- keine Einschränkung - 

Fristen 

Die Bewerbungsfrist für den Dentista Wissenschaftspreis 2015 ist leider am 31. März 2015 abgelaufen. Versucht euer Glück im nächsten Jahr! 

Dotierung 

Der Wissenschaftspreis ist mit 1.000 Euro dotiert. 

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet statt auf dem 7. Hirschfeld-Tiburtius Symposium am 20 Juni 2015 in Berlin.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung 2015 gibt es hier - klick


Studien, an denen ein VOCO-Präparat beteiligt ist, treten hier gegeneinander an.

Wer schreibt ihn aus? 

VOCO GmbH

Welche Themen/Arbeiten können eingereicht werden? 

Studien, an der zumindest ein VOCO-Präparat beteiligt ist. Die Untersuchungsergebnisse dürfen vor dem 30.04.2015 noch nicht öffentlich präsentiert worden sein. 

Wer kann teilnehmen? 

Studenten und Absolventen, die ihr Studium 2010 oder später beendet haben.

Fristen

Die Bewerbungsfrist für die VOCO Dental Challenge 2015 am 30. April 2015 abgelaufen. Versucht euer Glück im nächsten Jahr! 

Dotierung

Der 1. Preis ist mit 6.000 Euro dotiert, die Zweit- und Drittplatzierten werden mit 4.000 bzw. mit 2.000 Euro belohnt. Die eine Hälfte des jeweiligen Preisgeldes ist für den Vortragenden und die andere Hälfte für die Arbeitsgruppe bestimmt. Hinzu kommt für jeden Preisträger ein zusätzlicher Publikationszuschuss von jeweils 2.000 Euro.

Preisverleihung

Die Präsentation der Studien und die Preisverleihung findet am 25. September 2015 bei VOCO in Cuxhaven statt.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung gibt es hier - klick


Für echte Experten des Zahnhalteapparats 

Wer schreibt ihn aus? 

Die Deutsche Gesellschaft für Parodontologie e. V.

Welche Themen/Arbeiten können eingereicht werden? 

Dissertationen auf dem Gebiet der Parodontologie 

Wer kann teilnehmen? 

alle in der Bundesrepublik Deutschland tätigen deutschen und ausländischen Zahnärzte

Fristen

Die Arbeiten müssen bis zum 30. April jedes Jahres in vier Exemplaren vom Betreuer der Dissertation bei der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie eingereicht werden.

Dotierung

Der Dissertationspreis der Deutschen Gesellschaft für Parodontologie ist mit 1.500,00 Euro dotiert. 

Mehr Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung gibt es hier - klick


Fallstudien von Studierenden aller Welt im Wettstreit

Wer schreibt ihn aus? 

DENTSPLY DETREY 

Welche Themen/Arbeiten können eingereicht werden? 

Fallstudien von Studierenden, die die korrekte Verarbeitungsweise von Ceram•X duo/mono unter Berücksichtigung der Indikation vermitteln. 1 Fallstudie pro Student, 1 Student pro Fallstudie (keine Gruppenarbeit), Max. 3 Fallstudien pro Universität für die nationale Ausscheidung. 

Wer kann teilnehmen? 

Alle zahnmedizinischen Studenten weltweit (vor dem Ablegen der zahnärztlichen Staatexamensprüfung) 

Fristen

Die Anmeldefrist für den Ceram•X Case Contest 2015/16 ist leider am 30. Mai 2015 abgelaufen. Versucht euer Glück im nächsten Jahr! 

Dotierung 

Alle Teilnehmer erhalten ein Teilnahme-Zertifikat. Zudem werden folgende Preise vergeben: 1. Platz € 1.000,- , 2. Platz € 500,-, 3. Platz € 250,-. Der Tutor des Gewinners erhält 500,- €.

Der Gewinner des regionalen Wettbewerbes (DACH) wird 2016 an einer internationalen Ausscheidung teilnehmen. Hier winken erneut Preisgelder zwischen 1.000.- € und 3.000.- €. 

Preisverleihung 

Die Ermittlung des Gewinners für den deutschsprachigen Raum erfolgt im Rahmen eines Internetvotings.

Hier könnt ihr die ausführlichen Teilnahmebedingungen downloaden


Wenn Prothetik in eurer Doktorarbeit ganz groß geschrieben wird.

Wer schreibt ihn aus? 

Kuratorium perfekter Zahnersatz e.V.

Welche Themen/Arbeiten können eingereicht werden? 

Spezieller Schwerpunkt liegt auf Arbeiten, die sich mit Themen aus der zahnärztlichen Prothetik oder Werkstoffkunde beschäftigen und einen Bezug zur Zahntechnik haben. Eingereicht werden können Arbeiten, bei denen das Promotionsverfahren im Vorjahr abgeschlossen wurde.

Wer kann teilnehmen? 

Zahnmediziner, bei denen das Promotionsverfahren im Vorjahr abgeschlossen wurde.

Fristen

Einsendeschluss ist jeweils der 31. Mai eines Jahres.

Dotierung

Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Preisverleihung

Erfolgt im Rahmen der Herbstpressekonferenz.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und Bewerbung gibt es hier - klick

Wir unterstützen die Initiative "2 Klicks für mehr Datenschutz" des Heise Verlags.

Exklusiv für alle zahnis


Immer wieder heißt es Koffer bestücken! Bei rotierendenden Instrumenten bietet Komet spezielle Konditionen für Studierende: Zahnis erhalten 25 % Rabatt und eine portofreie Lieferung. Die von euch benötigten Instrumente könnt ihr mit den auf zahniportal hinterlegten und speziell für eure Uni entwickelten PDFs ganz einfach bestellen.
Hier geht es zu den speziellen Komet-Bestell-Formularen

Abonniere den zahniportal.de Newsletter und bleibe ständig auf dem neusten Stand! Einfach hier Deine E-Mailadresse eintragen:

Facebook

Mehr als 2.500 zahnis gefällt zahniportal.de auf Facebook.

Junge Zahnmedizin in Deutschland

DENTS.DE ist das offizielle Internetportal des BdZA. Das Portal vernetzt und informiert junge Absolventen der Zahnmedizin bundesweit und begleitet sie in allen Fragen des Berufslebens – und darüber hinaus. » mehr