Zum Inhalt springen

Klag! Mich! Ein!

Bild: rawpixel.com

Das Geschäft mit Studienplatz-Klagen in Deutschland

| 15.000 bis 18.000 Euro für einen mit bundesweitem Numerus clausus (NC) belegten Studienplatz in Medizin, 8.000 Euro für einen Studienplatz in Psychologie mit örtlichem NC, 1.800 Euro für einen Studienplatz Soziale Arbeit an einer Fachhochschule: Über das Geschäft mit Studienplatz-Klagen schreibt der Bildungsjournalist Karl-Heinz Reith im DSW-Journal 1/2020, welches heute erscheint.

15.000 bis 18.000 Euro für einen mit bundesweitem Numerus clausus (NC) belegten Studienplatz in Medizin, 8.000 Euro für einen Studienplatz in Psychologie mit örtlichem NC, 1.800 Euro für einen Studienplatz Soziale Arbeit an einer Fachhochschule: Über das Geschäft mit Studienplatz-Klagen schreibt der Bildungsjournalist Karl-Heinz Reith im DSW-Journal 1/2020, das gestern erschienen ist.

Für die neue Ausgabe des wissenschafts- und hochschulpolitischen Magazins des Deutschen Studentenwerks (DSW) hat Reith einen Gastbeitrag verfasst, Titel „Klag! Mich! Ein!“

Er schreibt: „In Deutschland kann man seinen Wunschstudienplatz ergattern, ohne kriminell zu werden. Voraussetzung dafür ist (…) ein wenig Geld der Eltern im Hintergrund. Noch wichtiger aber ist ein cleverer Anwalt, zudem ein wenig Geduld und bisweilen ein Quäntchen Glück.“ Studienplatz-Klagen seien ein Geschäft für spezialisierte Anwälte geworden, die im Internet und mitunter an U-Bahn-Station für ihre Dienste werben.

Bevorstehende Events:

Events

11. Dental Summer

Wann : 02.09.2020 - 05.09.2020
Wo : Timmendorfer Strand

mehr Events