Zum Inhalt springen

Ablauf des Zahnmedizinstudiums

Das Zahnmedizinstudium ist wissenschaftlich und praktisch ausgerichtet. Der Studienaufbau ist prinzipiell an allen deutschen Universitäten gleich und wird in der Approbationsordnung für Zahnärzte geregelt. Das Studium dauert mindestens zehn Semester und ist in einen vorklinischen und einen klinischen Studienabschnitt mit je fünf Semestern aufgeteilt. An die Klinik schließt sich ein Prüfungssemester für das Staatsexamen an.

Genaue Regelungen zum Studienablauf und den Prüfungen finden sich in den Studienordnungen für Zahnmedizin an den jeweiligen Universitäten. Zum Teil gibt es zwischen den Universitäten Abweichungen bzgl. der Fachsemester, in denen bestimmte Kurse absolviert werden und auch in den angebotenen Kursen oder der Form der Lehrveranstaltung (Seminar, Vorlesung, Praktikum).



 Weiterführende Links

Vorklinik

Die Vorklinik umfasst die ersten fünf Semester des Studiums. Inhalte sind größtenteils theoretisch-naturwissenschaftlicher und zahntechnischer Natur und sollen Grundlagen zur Arbeit am Patienten...

Physikum

Die zahnärztliche Vorprüfung wird im Unialltag meist nur Physikum genannt. Um zur zahnärztlichen Vorprüfung zugelassen zu sein, muss so einiges nachgewiesen werden. Dazu gehört u.a. das Bestehen der...

Klinik

Der klinische Studienabschnitt umfasst in der Regel ebenfalls fünf Semester. Während dieser Zeit behandeln die Studierenden Patienten unter Aufsicht von erfahrenen Ärzten und absolvieren Kurse und...

Auch interessant

14.08.2017
Die Studienzeit gehört zu den schönsten Zeiten im Leben. Doch studieren kann auch krank machen. Eine weltweite Studie untersucht nun die psychische Gesundheit von Studenten.
11.08.2017
Der Countdown läuft. Am 12. September wird die Zahnklinik an der Martin-Luther-Universität in Halle eingeweiht. Mit zm-online schauen Sie jetzt schon hinter die Kulissen. So lässt es sich gut studieren!
10.08.2017
ie Platzvergabe in Studiengängen mit bundesweitem Numerus clausus (NC) kommt im Herbst in Karlsruhe auf den Prüfstand. Das Bundesverfassungsgericht nimmt in einer Verhandlung am 4. Oktober die Auswahl von Medizinstudenten unter die Lupe, wie am Dienstag mitgeteilt wurde.