Zum Inhalt springen

Kreativwettbewerb: Promotionsrituale gesucht

Die Junge Akademie sucht im Rahmen eines Online-Wettbewerbs kreative Beiträge, in denen unterschiedliche Rituale zum Feiern der abgeschlossenen Promotion präsentiert werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zum Beispiel Videos, Bilder oder Texte einreichen, die bestehende oder visionäre Ideen vorstellen.

Institutionalisierte Promotionsfeiern sind im deutschen Hochschulsystem kaum anzutreffen, doch zum Teil füllen lokale oder fächerspezifische informelle Rituale diese Lücke. „Es ist beeindruckend, auf welche Art und Weise Promotionen gefeiert werden und in welchem Gegensatz viele Rituale zu der förmlichen Verleihung der Doktorwürde stehen“, erklärt der Chemiker Robert Kretschmer, seit 2017 Mitglied der Jungen Akademie und Sprecher der 2018 gegründeten Arbeitsgruppe „Pro-Motion“. Ausgehend von der Annahme, dass sich die Promotion als Wegbereiter für eine akademische Laufbahn derzeit im Umbruch befindet, wollen die Mitglieder der Arbeitsgruppe die aktuelle Diskussion über den Wandel der Promotion begleiten und eigene interdisziplinäre Perspektiven einbringen. Im Rahmen des Kreativwettbewerbs der Jungen Akademie sollen bereits bestehende Rituale sowie Ideen für noch nicht existierende Rituale gesammelt und der Öffentlichkeit präsentiert werden. „Mit dem Wettbewerb möchten wir die verschiedenen Ideen zusammentragen und auf diese Weise zu neuen Ritualen anregen“, so Robert Kretschmer.

Die Beiträge müssen bis zum 30. Juni 2019 über ein Online-Formular auf der Website promotionsrituale.diejungeakademie.de bereitgestellt werden. Die Teilnahme steht allen am Thema Interessierten offen; Gruppenbewerbungen sind möglich. Die Commerzbank-Stiftung unterstützt den Wettbewerb. Eine Jury bestehend aus Vertreter*innen der Jungen Akademie und der Commerzbank-Stiftung ermittelt die drei Gewinnerbeiträge, die mit Preisgeldern in Höhe von insgesamt 3.000 Euro ausgezeichnet werden. Entscheidend ist die Kreativität des Beitrags, unabhängig vom präsentierten Ritual. Ab August sollen alle eingereichten Beiträge auf einer Website der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Dies ist bereits das dritte Wettbewerbs-Projekt der Jungen Akademie, das die Commerzbank-Stiftung fördert: 2014/2015 ging es um die besten Antworten auf die Preisfrage „Who gets carried away by Europe“. 2016 wurden die besten Kurzfilme zum Thema „be a better being“ prämiert.

Bevorstehende Events:

ImpAct Dentalcamp West 2019

Wann : 01.06.2019 - 02.06.2019
Wo : Herne
Preis : 159,00 € für Studentinnen/Studenten

ZahniCampus zu Gast in Würzburg!

Wann : 12.06.2019
Wo : Würzburg