Zum Inhalt springen

Optimaler Start für internationale Studierende an der Uni Ulm

Teilnehmer des vergangenen Vorbereitungssemesters
Foto: Uni Ulm

Wie recherchiere ich nach Fachliteratur? Wo bekomme ich ein Semesterticket? Welche Prüfungen muss ich schreiben? Das alles sind Fragen, die jeden Studienanfänger beschäftigen, aber besonders Studierende aus dem Ausland oft vor große Hürden stellen. Aus diesem Grund bereitet ein eigenes Vorbereitungssemester mit Deutschkursen, Orientierungsveranstaltungen und Studienberatungen internationale Studieninteressierte an der Uni Ulm optimal auf ein Bachelor-Studium vor und erleichtert das Einleben. Gefördert wird das Vorbereitungssemester seit 2015 im Rahmen des Stipendien- und Betreuungsprogramms (STIBET II) vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD). Nach der erfolgreichen Modellphase ist das Projekt nun verlängert worden und wird vom DAAD in den kommenden drei Jahren mit 180 000 Euro weiter unterstützt.

Das sogenannte „Sprachliche und landeskundliche Vorbereitungssemester für internationale Studieninteressierte“ wendet sich speziell an junge Menschen, die bereits im Ausland die Berechtigung für ein Hochschulstudium erworben haben, und die nun in Deutschland studieren möchten. „Wir erleichtern unter anderem auch Geflüchteten aus Syrien den Einstieg in ein Universitätsstudium“, so Jan Rick, Zentraler Koordinator für internationale Studierende im International Office und Flüchtlingsbeauftragter an der Uni.

Der Vorbereitungskurs dauert in der Regel ein bis zwei Semester, je nach Vorkenntnissen und Fortschritt. Neben einem Deutsch-Sprachkurs stehen auch Tutorien zu Lernstrategien und zur Studienorganisation auf dem „Stundenplan“. Um sich im deutschen Universitätsbetrieb zurecht zu finden, gibt es Campus- und Bibliotheksführungen sowie Einweisungen in Lehr- und Prüfformen. „Mir war es wichtig, mich neben dem Deutschkurs auch gleich mit Studienangeboten und -inhalten zu beschäftigen. Dieses Angebot hat mir sehr geholfen, ein passendes Studienfach zu finden. Ich bin mit der Wahl bislang sehr zufrieden“, beschreibt Hasan Rezvani die Vorteile des Vorbereitungssemesters. Der 26-jährige Iraner studiert nach dem Vorbereitungssemester inzwischen Informatik an der Uni Ulm. Auch Dragana Stefanovska aus Mazedonien hat den Kurs im vergangenen Wintersemester 2017/18 absolviert und fügt hinzu: „Ich kann das Vorbereitungssemester jedem empfehlen, der aus dem Ausland kommt und an der Uni Ulm studieren möchte. Es erleichtert den Einstieg sehr, weil man gleich Anschluss findet und für seine vielen Fragen einen Ansprechpartner hat.“ Die 19-Jährige steht kurz vor der Deutschprüfung und plant danach Molekulare Medizin zu studieren.

Das Vorbereitungssemester wird nun in einer zweiten Projektphase finanziell vom DAAD erneut unterstützt und inhaltlich ausgebaut. „Ab dem kommenden Sommersemester bieten wir zum Beispiel eine neue Veranstaltung mit dem Titel „Was ist los in Deutschland?“ an, die sich mit aktuellen Themen und deren politischen und geschichtlichen Hintergründen befasst. So sollen die Teilnehmer Deutschland besser verstehen können“, erklärt Projektmanagerin Grit Laske-Dünkler vom International Office der Uni Ulm.

Überzeugt vom Vorbereitungssemester, das es in unterschiedlicher Form auch an rund zwei Dutzend weiteren deutschen Hochschulen und Universitäten gibt, ist auch die Vizepräsidentin für Lehre und Internationales der Uni Ulm. Professorin Irene Bouw betont: „Wir haben für ausländische Studieninteressierte ein attraktives Angebot geschaffen, das einen erfolgreichen Studienstart ermöglicht und freuen uns, dass der DAAD das sprachliche und landeskundliche Vorbereitungssemester weiter fördert.“

Noch gibt es freie Plätze im Vorbereitungssemester 2018/19. Der Bewerbungsschluss ist der 15. Juli. Das Vorbereitungssemester inklusive der Sprachkurse ist grundsätzlich kostenfrei. Gebühren fallen bei der Bewerbung (ab 75 Euro), der Sprachprüfung (175 Euro) sowie bei den Semesterbeiträgen als eingeschriebener Studierender der Uni Ulm (rund 160 Euro) an.

Bevorstehende Events:

ZahniCampus zu Gast in Rostock

Wann : 20.06.2018
Wo : Rostock

Bundesfachschafts-Tagung - Sommer-BuFaTa Münster

Wann : 22.06.2018 - 24.06.2018

ZahniCampus zu Gast in Jena!

Wann : 06.07.2018
Wo : Jena

Startup Implantologie Süd - Exklusiv 10% Rabatt

Wann : 28.07.2018 - 29.07.2018
Wo : Obing
Preis : 125,10 € für Studentinnen/Studenten über dents.de/zahniportal.de