Zum Inhalt springen

Neue Studie zur Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen

Wie werden die Hochschulprogramme für Flüchtlinge nachgefragt und welche Erfolge zeichnen sich ab? Wie gut fühlen sich geflüchtete Studierende auf ihr Studium in Deutschland vorbereitet? Und welche Vorteile ergeben sich für die Hochschulen in Bezug auf ihre Internationalisierung? Diese und weitere Fragen untersucht die heute erschienene Publikation des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) ‚Information 2: Studienvorbereitung und Übergang ins Studium‘, die im Rahmen der DAAD-Studienreihe ‚Integration von Flüchtlingen an deutschen Hochschulen – Erkenntnisse aus den Hochschulprogrammen für Flüchtlinge‘ veröffentlicht wurde.

Ende 2015 hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Maßnahmenpaket zur Integration studierfähiger Flüchtlinge in die deutschen Hochschulen verkündet, das der DAAD umsetzt. Hierdurch können die deutschen Hochschulen talentierten jungen Menschen eine akademische Perspektive geben. Das Interesse an studienvorbereitenden Kursen ist seit dem Beginn der Programme im Jahr 2016 ungebrochen. Im Jahr 2017 wurden 45.000 Geflüchtete an deutschen Hochschulen beraten – nochmals mehr als im Jahr zuvor.

Eine Studienreihe des DAAD gab im November 2017 erste Erkenntnisse zu studierfähigen und studieninteressierten Flüchtlingen in Deutschland und zur Wirksamkeit des gemeinsam mit dem BMBF aufgelegten Maßnahmenpakets zur Integration an deutschen Hochschulen. Die zweite Ausgabe schließt nun unter dem Titel ‚Studienvorbereitung und Übergang ins Studium‘ an die Erkenntnisse der ersten Studie an und gibt Aufschluss zur mittelbaren Wirkung der DAAD-Programme ‚Integra‘, ‚Welcome‘ und ‚NRWege‘.

Die Untersuchung stützt sich dabei auf statistische Daten aus dem Jahr 2017, die aus den jährlichen Berichten der Hochschulen gewonnen werden konnten und die auf Angaben zu rund 10.400 Kursteilnehmern beruhen. Erstmalig wurden diese Daten zusätzlich durch eine Online-Befragung der ersten Integra-Teilnehmerkohorte aus 2016 gestützt.

Insgesamt zeigt die jetzt erschienene Informationsbroschüre kompakt und anschaulich, dass sowohl das Angebot an umfassenden studienvorbereitenden Maßnahmen als auch die Etablierung von studienbegleitenden Maßnahmen und eine persönliche Betreuung den Weg in das deutsche Hochschulsystem begünstigen und verstetigen. Darüber hinaus bietet die Studie Erkenntnisse über die persönliche Selbsteinschätzung der Kursteilnehmer und über die Problematik, als Geflüchteter im deutschen Hochschulsystem erfolgreich Fuß zu fassen.

Die deutschsprachige Ausgabe ‚Information 2: Studienvorbereitung und Übergang ins Studium‘ finden Sie im Anhang. Die englische Fassung wird Ihnen ab Februar 2019 auf unserer Webseite zum Herunterladen als auch im DAAD-Bestellsystem (siehe anbei) als Printversion bereit gestellt werden.
Die Studienreihe wird vom DAAD in Kooperation mit dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) in mehreren Ausgaben umgesetzt. Der dritte Teil der Reihe ist für Herbst 2019 geplant.

Bevorstehende Events:

ImpAct Dentalcamp West 2019

Wann : 01.06.2019 - 02.06.2019
Wo : Herne
Preis : 159,00 € für Studentinnen/Studenten

ZahniCampus zu Gast in Würzburg!

Wann : 12.06.2019
Wo : Würzburg

ZahniCampus zu Gast in Bonn!

Wann : 18.06.2019
Wo : Bonn